Allgemein

 / Allgemein

Entscheidungen

Entscheidungen treffen Es gibt nichts im Leben, das wir tun, was nicht aus einer vorherigen Entscheidung folgte. Ob wir nun morgens aufstehen und uns die Zähne putzen, zur Arbeit fahren, die Lieblingshose kaufen, Kinder bekommen, ein Lied hören oder es selbst komponieren oder zu unserem Liebsten/unserer Liebsten fahren. Alles geschah vorher aus einer mehr oder weniger bewussten Entscheidung. Diese kann mit vorangegangenen Gewissenskonflikten einhergegangen sein oder spontan da gewesen sein. Manchmal geschieht daraufhin eine sofort „nach außen hin sichtbare“ Handlung für die Mitmenschen und manchmal mag es nach Stillstand oder einem „Sich-nicht-entscheiden-können“ aussehen. Es gibt unsagbar viele unterschiedliche Situationen, die aus vermeintlich eigenen Entscheidungen heraus geschehen. Sehr oft wird, wenn es in diesem menschlichen Spiel mal so aussieht, als ob jemand keine Entscheidung treffen können oder wolle,...

Share

Seelenpferd

-Diesen Text schrieb ich 2014 und habe ihn vor kurzem wiederentdeckt- SEELENPFERD Ich bin du und du bist ich. Ich fühle dich. Ein unsichtbares Band. Versinke in dich. Sehe die Welt durch deine Augen. Nur noch Hier und Jetzt. Fühle,wie deine Hufe den Boden berühren, wie der Boden weich und kühl unter dir nach gibt. Deine Hufe weiten sich und graben leichte Vertiefungen in den Waldboden. Atme deine Luft ein und fühle mit jedem Atemzug das Vibrieren deiner Nüstern. Alles riecht so anders und neu. Es ist, als würde ich jeden Grashalm, jeden Baum und jedes Tier riechen. Blicke links und blicke rechts, versunken in diesen Moment. Sehe Bäume, Sträucher, Gräser, Moos und beobachte sie. Sehe hinter die Bäume, sehe Bewegungen, die sich mir noch nie zuvor gezeigt haben. Höre die Vögel, das Rauschen der Bäume, jeden Baum einzeln, jeden...

Share

Ewiger Frieden

Ewiger Frieden Da stand sie nun am Fenster ihrer kleinen 2- Zimmer- Wohnung und blickte nach draußen auf die Straße. Das Licht der untergehenden Sonne reflektierte sich in den Fenstern der gegenüberliegenden Wohnhäuser und blendete ihre Augen. Gedanklich ließ sie das vergangene Jahr Revue passieren. Es war ein Jahr, dass sie immer und immer wieder an ihre Grenzen gebracht hat. Sie war mit Situationen konfrontiert, die ihr in ihren kühnsten Träumen nicht eingefallen wären. Welcher „normale“ Mensch würde auf die Idee kommen, dass er sich vollkommen überraschend und unverschuldet inmitten von Wirtschaftskriminalität wiederfinden würde. Beinahe schon im Minutentackt befand sie sich in einer Gefühlsmischung von absoluter Existenzangst gefolgt von anschließender Erleichterung, um darauf durch unverhoffte Nachrichten wieder tief in die Existenzangst zu rutschen. Als hätten diese Erlebnisse...

Emotional Riding

Wir sind wieder zurück :) Nach über sechs Monaten habe ich vorgestern zum ersten Mal meine Pferde wiedergesehen :D Sie waren auf dem Hof meiner Freundin super gut versorgt. Nur der Anlass dieses Wiedersehens war nicht so, wie gedacht. Nargos hat uns Sorgen bereitet, denn er hatte plötzlich Schmerzen, hielt den Kopf schief und konnte nicht mehr richtig laufen. Natürlich kam der Tierarzt, es gab ein Schmerzmittel und die Vermutung, dass er sich verrenkt haben könne. Dies war dann wohl auch wirklich so, denn einen Tag später lief er wieder ganz normal und hatte keine Schmerzen mehr. Nach dieser aufregenden Situation machte ich einen gedanklichen Rückblick zu der Zeit, wie Nargos und ich uns begegnet sind. Ich entdeckte ihn in einer Anzeige in der Zeitung im Jahr...

Rollenspiele

Ich bekam bei Facebook auf ein Posting (siehe Foto) eine  Frage gestellt: „Wie ist es mit dem Körper, z.Bsp. durch Traumata verursachte Symptome?“ Ich beziehe mich in diesem Blog auch  auf den Text von Krishnamurti, da die Frage durch diesen Text entstanden ist. In dem (illusorischen) Moment der „Selbstrealisation“, „Selbsterkenntnis“ wird "gesehen", dass es nie ein Selbst gegeben hat, dass es zu erkennen gab. Jegliche Vor-stellung von einer "Selbsterkenntnis", „Erleuchtung“ oder wie auch immer man es nennen mag, zerfällt zu Staub, denn derjenige, der dachte, er „könnte erleuchtet werden“, verbrennt vollkommen und somit seine "vorher" noch geglaubte (illusorische) Existenz. Und auch, wenn ich hier von einem "Moment" schreibe, in dem Selbstrealisation geschah, so sind auch dies nur Worte, denn tatsächlich findet (oder fand) nie irgendetwas statt.  Niemals passiert...